Samstag Morgen, die Sonne scheint, Kaffee, seit drei Stunden Schreibtisch. Da soll was fertig werden und will nicht so recht. Eiserne Disziplin, nur ein-, zweimal kurz bei fb reingeschaut, sozusagen als Inspiration und auf dumme Nachfrage gleich eine Deadline gesetzt bekommen. Grummel. Wusst ich auch selber, aber wer dumm fragt bekommt eben Antworten. 😉

Mitten im Nachdenken ein leises „Pling“. Der Bildschirm vom – fälschlicherweise als Handy titulierten -Kleinkomputer wird hell und zeigt eine Nachricht an. „Ich hab dir was vor die Tür gestellt. Guten Appetit!“ erscheint da. Oha! Ein schneller Sprint fördert eine Metalldose voller wohlriechender, selbstgebackener Kekse zu Tage, vom endlen Spender hingegen leider keine Spur. Schade eigentlich.

Zurück am Schreibtisch, zum Kaffee gibts nun einen Keks. Und irgendwie scheint die Sonne ein klein bisschen heller, das Licht ist ein wenig wärmer, die Arbeit geht ein wenig leichter.

Was für eine nette Sache … einfach mal eben so! Dank dir, meine Lieblingskindergartenerzieherinnentante! Wie schön, dass ich solche tollen Freunde habe … 🙂