Schlagwörter

, ,

Liebes dummes Autoknackerschwein,


wir Zwei stießen heute Nachmittag aufeinander, so gegen 16.00 Uhr war es. Na ja, so richtig stießen wir eben doch nicht zusammen, sonst hätte ich jetzt möglicherweise jede Menge Ärger am Hals und du – wär es schlecht für dich gelaufen – eine Schnabeltasse vor dem Gesicht. Vielleicht war es so wirklich besser, wer weiß?


Fakt ist, dass du mit einem harten Gegenstand, grosser Wucht und erheblicher krimineller Energie die Seitenscheibe meines Autos einschlugst, dabei noch ein Stück des Rahmens unwiederbringlich mitnahmst und auch sonst nicht an Verwüstung spartest. Das Ziel deiner unkontrollierten Begierde war ein von mir dort dummerweise abgelegter Leinenbeutel, Marke „schrabbelig“, aber mit geheimnisvollem und von außen nicht sichtbarem Inhalt. Dem konnte eine asoziale Randfigur wie du offensichtlich nicht wiederstehen, ich hätte es wissen müssen.


Meine Schuld, das ist klar. Was verführe ich dich auch, so oder ähnlich sprach auch der Herr von der Polizei als ich ihm zu späterer Stunde mein Leid klagte. Trotzdem wirst du – möglicherweise – auch mit deinem kriminellen Schrumpfhirn einsehen, dass ich dieser – aus deiner Sicht sicherlich sozial verträglichen – Argumentation doch nur sehr eingeschränkt folgen kann. Der Schaden am Auto ist beachtlich, seine Beseitigung wird erhebliche Ressourcen an Geld und Zeit verschlingen und das macht mich ärgerlich. Von dem mir und meinem Eigentum gegenüber gezeigten Mangel an Respekt deinerseits wollen wir mal Schweigen, ich glaube nicht, dass deine geistigen Fähigkeiten ausreichend entwickelt sind um einer solchen Argumentation folgen zu können.


Das Argument mit der Verführung fand ich ärgerlich und irgendwie auch süß – das klang so nach einem vorweggenommenes Plädoyer irgendeines Winkeladvokaten für dich. Schlechte Kindheit, ja, ja. Die Gesellschaft, die böse, auch immer wieder gerne genommen. Das schlechte Umfeld, ich weiß. Verzeih, du Arsch, aber ich kenne einen Haufen Menschen in meiner Umgebung, die mit irdischen Gütern nicht so reichlich gesegnet sind. So garnicht. Die sich und ihre Familien irgendwie durchbringen müssen. Respekt ihnen. Sie schädigen dabei keine Anderen.


Das tun eigentlich nur Vollpfosten wie du! Ach, ich bin auch kein guter Mensch? Weil ich dich „Vollpfosten“ nenne? Klingt gemein, meinst du? Tja, so ist es aber auch gemeint. Das Dumme für dich ist, dass ich es beweisen kann. Aus Überzeugung so spreche. Pech auch, was?


Wer eine Seitenscheibe einschlägt um einen Beutel mit Klamotten, einer Banane, einer angekauten Stulle und einer kleinen Flasche Wasser zu mopsen, ist dämlich. Wer ein offen rumhängendes Navi neuerer Bauart, einen iPod und eine Kamera übersieht, ist blöd. Und wer ein Auto knackt und im Kofferraum den Bürorucksack mit iPad, noch ´ner Kamera, allen Papieren und Bargeld liegen lässt ist ja wohl soetwas von hohl, das er aus dem Verband der Autoknacker unehrenhaft entlassen werden sollte, Begründung: unheilbare Blödheit. Nicht, dass ich mich darüber beschweren will, beileibe nicht. Aber ich finde schon, dass du eine Schande für deine Innung bist. Schäm dich!


Leider werde ich dich nicht zu fassen bekommen, die Wahrscheinlichkeit spricht trotz Anzeige und durchaus gezeigtem, aber verständlich mäßigem Interesse der Polizei für Dich. Und leider weißt du das auch, das nehme ich auf Grund deines Tuns jedenfalls mal so an. Und deshalb wird dir das hier auch recht lässig an deinem schmutzigen, kleinen Arsch vorbeigehen, den irgendwer mal so dringend versolen sollte. Eine gute Freundin von mir ist eine überaus starke und wordgewandte Verfechterin der „gewaltfreien Kommunikation“ und versucht da auch, mich hier und da davon zu überzeugen. Ich persönlich neige hingegen – nicht immer, aber dann und wann – mehr zu „kommunikationsfreier Gewalt“, aus der bitterlichen Erkenntnis, dass es Leute wie dich gibt, die es sonst nicht verstehen. Nie verstehen werden.


Ich glaube, wir können Beide ganz froh sein, uns heute nicht getroffen zu haben. Du vielleicht sogar ein bisschen mehr als ich, auch, wenn du das sicherlich nicht glauben kannst.


Ach ja, und viel Spaß mit der Banane!


TROTTEL !!!