Schlagwörter

, , , ,

Ein paar Wochen habe ich einfach gar nicht geschrieben. Habe die Zeit am Schreibtisch über der Tastatur – sonst mein gern genutzter Ausgleich – immer auf Morgen verschoben. Nicht, dass ich keine Themen gehabt hätte. Der Antrieb fehlte. Die Lust. Die Zeit.

Obwohl: die Sache mit der Zeit stimmt eigentlich nicht so ganz, wenn ich ehrlich bin. Das ist eher vorgeschoben, die war schon da. Nur habe ich sie in andere Dinge investiert.

In Menschen, das Miteinander, das Liebhaben. In Freunde, neue Menschen und alte Hoffnungen. In Feiern, Gespräche, in Stunden am Grill und solche im Krankenhaus. In eine Zukunft, die dann doch keine wurde. Habe ein halbes Notizbuch mit Geschichten und Zitaten gefüllt, um sie nicht zu vergessen. Habe viele Bilder gemacht. Mich mit Menschen gefreut und um andere getrauert. Bin viel unterwegs gewesen.

Das hat sich nicht nur gut angefühlt. Dafür war es kein Leben aus zweiter Hand, sondern das ganz normale Original. Live. Das Leben, das wir – warm eingepackt und vollversorgt – vor einem Bildschirm viel zu schnell vergessen. Und das in seiner Normalität doch so abenteuerlich sein kann.

Nun soll es also auch hier weitergehen.

Es ist an der Zeit.

6daa62af35d73455fbf49e93b4bf8840