"Betrachte ich die Sache recht, so findet sich kein
einziges Merkmal, mit Hilfe dessen ich unzweifelhaft
bestimmen könnte, ob ich wach bin oder träume. Die 
Gesichte des Traumes und die Erlebnisse meines
Wachzustandes ähneln einander so sehr, daß sie mich
verwirren und ich wirklich nicht weiß, ob ich im ge-
genwärtigen Augenblick nicht träume."

                                      - Descartes -